Lebensphasen: Vom Ankommen, Karrieremachen und Sinnsuchen

Lebensphasen: Vom Ankommen, Karrieremachen und Sinnsuchen

Konnten wir den Berufseintritt positiv erleben - oder begann das Arbeitsleben gleich mit “null Bock”? Durften wir erfolgreich sein auf unsere Weise - oder kamen wir nie bei uns an? Lebten wir positive Beziehungen - oder war jede Liebe ein Desaster? Durch integrierte Lebensphasen entstehen neue Dimensionen und Sichtweisen auf uns selbst. Identität fächert sich auf. Integration beudeutet dabei: Etwas ist auf eine positive Art und Weise Teil von mir gworden. Neue Schattierungen des “Ich bin” (ich war, ich werde…) Jede Lebensphase erweitert die Sicht. Aus einem „ich bin Data Scientist“ wird vielleicht ein „ich trage zu einem verantwortungsvollen Umgang [...]

22. April 2024|

Hört auf zu coachen, liebe Führungskräfte!

Wenn morgen ein Wunder geschehen wäre? Dann hätte ich einen neuen Chef! Eine Führungskraft ist kein Coach. So wie ein Mitarbeiter auch kein Coaches ist. Das liegt an der Logik des Systems, in dem Coachee und Coach interagieren. "Das Business von Business ist Business", sagte Milton Friedman. Eine angestellte Führungskraft ist deshalb angestellt, weil sie sich durch einen Arbeitsvertrag diesem Zweck verpflichtet hat. Deshalb ist sie nie neutral, objektiv und absichtslos. Die Beziehung ist auf wechselseitige Abhängigkeit ausgerichtet. Und: Es gibt immer ein Machtgefälle - selbst wenn es unsichtbar ist und die Führungskraft das nicht wahrhaben will. Wir gehen von der Möglichkeit [...]

6. Februar 2024|

5 Psychoexperimente – und warum uns ihre Erkenntnisse in die Irre führen

Ganz schön gemein! So jedenfalls würde man heute auf manches der Experimente aus der Psychologie schauen. Viele Experimente wären ethisch nicht mehr vertretbar. Dennoch sind sie immer noch teils fester Bestandteil von Lehrbüchern und Studienheften. Gerne werden sie in Trainings als Argumentationshilfe herangezogen. Dabei sind sie umstritten, undifferenziert oder einseitig. Und oft nur zu verstehen im Kontext ihrer Zeit. 1. Das Stanford-Marshmallow-Experiment: Zurückhaltung zahlt sich eben nicht ein Leben lang aus Ein vierjähriges Kind sitzt in einem Raum, vor ihm ein Marshmallow. Ein zweites süßes Zuckerstück in Sichtweite. Kann sich das Kind beherrschen? Wenn ja, so wird es erfolgreich sein. Wenn [...]

23. Januar 2024|

Die Kunst, Ziele zu erreichen

„Du musst nur das Ziel im Blick haben!“ “Du brauchst nur eins für deinen Erfolg: Ziele!” “Setze dir Ziele, dann schaffst du alles!” Am Jahresanfang gibt es wieder kräftig was auf die Zukunftsohren und vor die Visionsbrille. Da werden Veränderungsformeln wie Messer gewetzt. Nach wie vor beliebt: SMART. Mach es also spezifisch, messbar, aktiv, realistisch und timeboxed. Das Smartness-Versprechen: Ziele lösen jedes Problem. Svenja Hofert Ich erinnere mich an eine Unternehmerin, die ein Geschäftsziel smart formuliert hatte. Kurze Zeit später musste sie Insolvenz anmelden: Sie hatte die Problemanalyse vergessen… In Jahreszielgesprächen werden reihenweise smarte Dinge verabredet, die für keinen der [...]

17. Januar 2024|

Was wir über Gefühle und Veränderung wissen

Gefühle sind menschlich. Doch was sind sie überhaupt? Das wird von KI vielleicht gerade deswegen nicht richtig verstanden. Wie auch, wenn selbst wir nicht genau wissen, was Gefühle eigentlich ausmacht! Und warum und wie wir sie bei Veränderung brauchen. Die Bedeutung von Gefühlen in der Transformation der Systeme wird unterschätzt. Wir wollen sachlich sein und rational. Aber das Gegenteil passiert: Es wird immer unsachlicher. Wir rationalisieren alles weg, nur damit unsere Gefühlswelt in Balance bleibt. Rationalisieren heißt: Wir suchen Worte, die zu unseren Gefühlen passen. Wir bauen darauf Argumente, die sich einfügen in unsere emotionale Welt. Wir suchen Worte, die zu unseren [...]

19. November 2023|

Tote Zusammenhänge

Das Ozonloch war eindeutig auf FCKW zurückzuführen. Ab 1996 wurde es weltweit verboten. Inzwischen ist das Ozonloch kleiner geworden, die schädigenden Schichten haben sich um die Hälfte reduziert. Zwischen Ursache und Wirkung besteht hier ein klarer Zusammenhang. Seit einigen Jahren gibt es den umgekehrten Flynn-Effekt. Der besagt, dass die mit dem IQ-Test gemessene Intelligenz anders als in den Jahrzehnten zuvor sinkt. Dafür haben viele Forscher viele Ursachen ausgemacht, unter anderem Computerspiele. Doch ob und welcher Zusammenhang besteht – hier ist es völlig unklar. Trennschärfe herzustellen ist schwierig Im wissenschaftlichen Bereich ist „Ockham´s Rasiermesser“ als mentales Modell bekannt. Es stammt von [...]

6. Oktober 2023|

„Hilfe, mein Mitarbeiter wählt die falsche Partei – darf ich was sagen?“ Moralische Überzeugungen und was sie im Job (nicht) zu suchen haben

Neulich hörte ich in einem Führungskräfteworkshop einen Manager sagen: „Ich würde niemals mit jemanden zusammenarbeiten, der die AFD wählt“. Sein Kollege, aus Ostdeutschland stammend, leitete die Filiale in Sachsen. Er erwiderte nüchtern: „Wie willst du das denn praktisch umsetzen?“ Es folgte eine lange Diskussion. Schließlich frage der ostdeutsche Manager: „Und was sagt der Betriebsrat dazu, wenn du die Leute in den sozialen Medien stalkst?“ Er argumentierte schließlich, natürlich würde es in seinem Unternehmen AFD-Wähler geben. Das lege schon die Statistik nahe. Er halte es so: Politik gehöre nicht in den Job. Ich merkte an, dass ich keine Arbeitsrechtlerin sei und [...]

16. August 2023|

Stoppt agiles Führen jetzt!

Vor kurzem war ich Sprecherin auf der Agile World 2023 in München. Ich habe über den notwendigen Slowdown gesprochen, den wir brauchen, um uns neu zu besinnen. Mein Appell: Spürt, was wirklich wichtig ist! Einige Wochen später zeigt sich die Aktualität meines Appells: Deutschland ist wieder der kranke Mann Europas. Es stagniert. Weichenstellungen sind nur weniger gelungen. Alle Agilitätsbewegungen haben nichts genutzt. Sie sind versandet - im deutschen Bürokratiewahnsinn und Perfektionismus, der selbst Agilität auf die Spitze treibt. Und alles ad absurdum führt - selbst die Führung. Es fehlt Pragmatismus, es fehlt Spaß am Ausprobieren, es fehlt Kreativität. Stattdessen wird [...]

28. Juli 2023|

Nichts wie weg hier: Die Flucht aus Deutschland

Als ich Anfang des Jahres das erste Mal über die Flucht aus Deutschland sprach, wunderte ich mich noch über die ungewöhnlich große Resonanz, die mein Beitrag auf allen Plattformen bekam. Ich hatte eine Replik auf eine WELT-Kolumne mit dem Titel „Wie froh ich bin, nicht mehr in Deutschland zu leben“ geschrieben. Sie war mir aufgrund der außergewöhnlichen Zahl an Kommentaren aufgefallen. Mein Newsletter No. 35 erschien dann unter dem Titel "Nichts wie weg hier" am 15.1.2023 hier. Da weilte ich gerade ... auf einer südlichen Insel. Weggehen ist für immer mehr mehr als eine Option Seitdem überschlagen sich die Nachrichten [...]

2. Juli 2023|

Podcast: Interview über Quitting

Mit Heike Andraschak spreche ich im Podcast über das Phänomen und gebe einige persönliche Insights. Ich sage, warum die alten Systeme der Identifikation und des psychologischen Vertrags nicht mehr greifen. Und warum das alles nicht nur mit dem Alter zu tun hat, sondern grundlegenden Änderungen in der Arbeitswelt. Der Podcast findet sich auf allen Plattformen, verlinkt ist hier Spotify. Hier ein Beitrag aus meinem eigenen Blog. Ich sage, warum          

25. Juni 2023|

Geschichte der Führung: Wie die zunehmende Komplexität Führung verändert

Nichts mehr ist wie es war. Auch die Führung nicht. Nur dass es bei vielen noch nicht durchgedrungen ist, worum es wirklich gehen wird. Nicht um noch mehr Augenhöhe: um Systembewusstsein. Es geht um Diversität - aber manchmal auch darum, einheitlicher zu sein wie die Frauen auf dem Bild. Die Geschichte der Führung habe ich erstmals ausführlich in "Agiler führen" als einen Prozess zunehmenden Komplexitätsbewusstseins beschrieben. Das war 2015. Inzwischen hat sich wiederum viel verändert. Ich möchte anknüpfen und den Weg mit den wichtigsten Eckpunkten - und auch Missverständnissen - noch einmal übersichtlich darstellen. Great Man-Theorien: ER ist der Grösse [...]

6. Juni 2023|

Die irre Kraft rationaler Überzeugungen

Am 20.12.1954 sollte der Weltuntergang stattfinden. Das hatten fliegende Untertassen der Amerikanerin Dorothy Martin verkündet, die sich als Medium sah. Um 24 Uhr jenes Tages war immer noch nichts geschehen. Einer der gläubigen Anhänger von Martins bemerkte, dass es ja erst fünf vor 12 sei. Um 24 Uhr nahm Mrs. Martin dann Kontakt zu den Außerirdischen auf. Diese teilten dem Medium mit, dass sie sich verspäten würden. Es passierte… nichts. Vier Stunden später informierten die Außerirdischen Mrs. Martin, dass sie die Erde doch verschonen wollten. Der Sozialpsychologe Leon Festinger hatte Beobachter eingeschleust, die von diesem Ereignis berichteten. Nachzulesen ist das [...]

14. März 2023|

Die agile Kommunikationsexplosion

Mittlerweile habe ich viele Organisationen gesehen, die sich an dem, was sie unter Agilität verstehen, verhoben haben. Das heißt nicht, dass die agile Bewegung nicht erfolgreich war, oder in Teilen erfolgreich. Es heißt, dass unterschätzt wurde, was es bedeutet, wenn man Führung verteilt oder Strukturen und Prozessmuster ändert. Ohne diese langsam zu adaptieren. Oder sich überhaupt erst anzuschauen, ob das alles adaptiv im Sinne von "fähig sich äußeren Bedingungen anzupassen" ist. Aufwendige Einbindung von Mitarbeitenden und Kunden Die Mitarbeiterseite ist das eine. Aber auch die Kunden-Einbindung führt nicht zwangsläufig zu mehr Innovation. Kunden wissen oft mehr über ihre Gegenwart als [...]

6. März 2023|

Prost! Mein Interview mit ChatGPT über Agilität, Systemtheorie und erfolgreiche Unternehmen

Was weiß künstliche Intelligenz über Agilität? Kann sie uns bei Einschätzungen helfen? Ist sie in der Lage etwas sogar als "Buzzword" oder "Mode" zu enttarnen? Oder schnattert sie mit den anderen Enten im Teich? Ich habe ein kritisches Interview mit der OpenAI-Entwicklung ChatGPT geführt. Mein Fazit und Vor- und Nachteile gibt es am Ende des Beitrags. Frage: Welche Themen sind heiß im Bereich Agile? Kommentar: In der Tat war die Anwendung in Regulierungsindustrien 2021 und auch 2022 ein Thema. Banken und Versicherungen sind teils schon früher größere agile - wie immer man das definiert - Schritte gegangen als etwa Pharmakonzerne. Vor [...]

21. Januar 2023|
Nach oben