Kategorien

Jobsuche ohne IQ

Veröffentlicht: 21. Dezember 2009Kategorien: Organisation und Transformation

Eigentlich ist Indeed.com ja eine intelligente Jobsuchmaschine. Die Anfragen der Nutzer sind es aber eher nicht. Auf Top-1 steht derzeit "Leerzeile". Zudem harmonieren Angebot und Nachfrage lediglich bei der "Verkäuferin". Für die folgende Übersicht Danke an Caroline Erb, die von Austin aus die deutsche Version von Indeed betreut.

Top Suchanfragen:

1     Leerzeile     
2     Aushilfe    
3     Teilzeit    
4     Mitarbeiter  
5     Minijob    
6     Helfer    
7     Verkäuferin
8     Marketing 
9     Produktionshelfer   
10   Fahrer 

Top Jobangebote nach Anzahl der offenen Stellen:

1     Call-Center-Agent/in      
2     Altenpfleger/in   
3     Außendienstmitarbeiter/in    
4     Koch/Köchin    
5     Bürokaufmann/-frau   
6     Erzieher/in   
7     Verkäufer/in    
8     Servicekraft    
9     Küchenhilfe  
10   Helfer

Beitrag teilen:

Über Svenja Hofert

Svenja Hofert verbindet unterschiedliche Welten und Positionen. Dabei entwickelt sie neue und eigene Blickwinkel auf Themen rund um Wirtschaft, Arbeitswelt und Psychologie. Sie ist vielfache Buchautorin und schreibt hier unregelmäßig seit 2006. In erster Linie ist sie Ausbilderin und Geschäftsführerin ihrer Teamworks GTQ GmbH. Interessieren Sie sich für Ausbildungen in Teamentwicklung, Agilem Coaching und Organisationsgestaltung besuchen Sie Teamworks. Möchten Sie Svenja Hofert als Keynote Sprecherin gewinnen, geht es hier zur Buchung.

Vielleicht interessiert Sie auch

One Comment

  1. Flug Thailand 12. Januar 2010 at 15:39 - Antworten

    Da sieht man doch, das sich das ganze eher auf Aushilfsjobs bezieht. Ernstgemeinte Karriegesuche sind wohl hier selten zu finden. Jobbörsen hin oder her. Wenn ich ernsthaft einen Job suche, ist man hier wohl falsch.
    Und wenn man sich ,wie oben bereits erwähnt, Angebot und Nachfrage anschaut, wird klar, das dass ganze eher kontrproduktiv wirkt.
    Aber ein Job als Leerzeile such ich auch schon seit längerem. Ich befürchte die Bezahlung wird recht sperlich ausfallen.

Einen Kommentar verfassen