Kategorien

Sinnlose Bewerbungstrainings

Veröffentlicht: 13. November 2009Kategorien: Organisation und Transformation

Ich hab´s mir ja gedacht, aber nun ist es schwarz auf weiß bewiesen: Eine Studie des Instituts für Arbeitsmarktforschung (IAB) kommt zu dem Ergebnis, dass die von der Bundesagentur für Arbeit in den letzten Jahren für "Bewerbungstrainings" von ALG-II-Empfängern ausgegebenen Gelder sinnlos verbrannt wurden. Solche Maßnahmen haben keine Auswirkungen auf die Beschäftigungsaussichten. Das ist aus verschiedenen Gründen logisch:

  • In den Kursen werden strategische Fragen weitgehend ausgeblendet
  • Längere Arbeitslosigkeit hat sehr oft mit dem Alter, zu geringer Qualifikation und einer wie auch immer gelagerten schwierigen Persönlichkeit zu tun
  • Die Dozenten sind nicht selten kaum qualifizierte Personen, die sich im Schnellverfahren Wissen anlesen

Zudem ist die einseitige Fokussierung auf Optik, vor allem auch auf das Foto, nicht nur falsch, sondern auch unzeitgemäßt. Das schreibt auch Telepolis. Stimmt.

Beitrag teilen:

Über Svenja Hofert

Svenja Hofert verbindet unterschiedliche Welten und Positionen. Dabei entwickelt sie neue und eigene Blickwinkel auf Themen rund um Wirtschaft, Arbeitswelt und Psychologie. Sie ist vielfache Buchautorin und schreibt hier unregelmäßig seit 2006. In erster Linie ist sie Ausbilderin und Geschäftsführerin ihrer Teamworks GTQ GmbH. Interessieren Sie sich für Ausbildungen in Teamentwicklung, Agilem Coaching und Organisationsgestaltung besuchen Sie Teamworks. Möchten Sie Svenja Hofert als Keynote Sprecherin gewinnen, geht es hier zur Buchung.

Vielleicht interessiert Sie auch

Einen Kommentar verfassen