Jobsuche: Langer Atem, viel Geduld und öfter mal ein „nein“

Jobsuche: Langer Atem, viel Geduld und öfter mal ein „nein“

Heute berichtete mir  ein Kunde von seinem derzeitigen "Bewerbungs-Wasserstand": 20 offene Bewerbungen, davon einige noch aus dem April! Ein halbes Jahr! Ist das noch normal? Leider ja. Demografischer Wandel hin oder her, die Unternehmen lassen sich Zeit. Die Gründe: man wartet vorsichtig ab, wie sich die Konjunktur entwickelt lieber hält man Kandidaten noch mal einne Weile auf Vorrat, da es derzeit viele No-Shows (Bewerber, die den Job gar nicht antreten) und Abbrecher (solche, die nach Tagen oder wenigen Wochen feststellen, das ist es nicht) gibt man schaut, ob sich nicht doch ein besserer oder billigerer Bewerber, im Zweifel besser-billiger findet Betreiben Sie Ihre Jobsuche deshalb [...]

Nach oben