„Personaler sollen im Netz ruhig sehen, wie ich wirklich bin!“ Sicher?

„Personaler sollen im Netz ruhig sehen, wie ich wirklich bin!“ Sicher?

Man findet Sie beim Pilgerwandern via Instagram? Mit Hut und Hund bei Facebook? Unter der Dusche twitternd? Alle Welt rät von dieser Offenheit ab. Erlauben können sich Hinter-die-Kulissen-Blicke nur Stars à la Justin Bieber und Demi Moore, so der allgemeine Tonus. Ich lese mich heute mit einer Aussage zitiert bei RTL (muss alt sein), die etwa so lautet: „Sagen Sie nichts im Social Web, was Sie nicht überall öffentlich kundtun würden.“ Bin ich zu konservativ? Heute kam erstmals ein ganz anderes Statement. Nicht so vorsichtig, teilt uns Thomas Bergen, Mitgründer von Getabstract über den Harvard Business Manager Blog mit. Er sagt, hier [...]

Nach oben