Na, endlich. Gerade wollte ich noch mal nachfragen, da bekam ich die Nachricht, dass „mein“ Testbewerber es geschafft hat. Ich hatte ihn seit Oktober 2012 telefonisch zu Strategie und Stellenauswahl, Bewerbungsunterlagen und Vorstellungsgespräch beraten. Das letzte Bewerbungsexperiment finden Sie hier. Die Hintergründe:

  • Doppelstudium Wirtschaftsingenieur und BWL. Herausforderung: Noten nur mittel, wenig Praxis, Fernstudium aufgrund privater Situation
  • eher ruhiger Typ, nicht mobil
  • ca. 35 Bewerbungen
  • 6 Vorstellungsgespräche, ein Test, zwei Mal zweite Runde.

Heute bekam ich diese Mail:

„Sehr geehrte Frau Hofert,

Ergebnis des Vorstellungsgesprächs bei [ ABC ] war eine Absage, jedoch hatte ich kurz darauf ein Gespräch bei einem größeren Unternehmen. Dieses verlief erfolgreich. Ich fange dort nächsten Monat als Data Analyst an.

Das vermutlich ausschlaggebende war, neben dem Zweitstudium, der Umstand dass ich Ihrem Rat folgend zielgerichtet auf eine solche Position hingearbeitet und mich autodidaktisch fortgebildet habe. Auch die Ratschläge für das Vorstellungsgespräch waren sehr hilfreich. Meine familiäre Situation nicht zu verschweigen, sondern bei Nachfrage zu erläutern hat gewisse Rückschlüsse auf meine Persönlichkeit ermöglicht. Überdies habe ich, wie Sie es geraten haben, auf unerwartete Fragen ehrlich geantwortet, natürlich aber nur die Dinge, die zu meinem Vorteil waren. Und nicht zu vergessen die Bewerbungsmappe die dank Ihrer Hilfe mit mehr Informationen dieses Vorstellungsgespräch überhaupt erst ermöglicht hat.

Ich möchte mich bei Ihnen für Ihre Hilfe herzlich bedanken.“

Nun: Mein Tag ist gerettet.

Beitrag teilen:

Über Svenja Hofert

Svenja Hofert ist vielfache Bestsellerautorin, die sich im deutschsprachigen Raum über mehr als ein Vierteljahrhundert ein hohes Renommee als Vordenkerin für das Thema Zukunft von Arbeit und Führung erworben hat. Ihr Motto "Zukunft der Arbeit mit Sinn und Verstand". Dieses Blog besteht seit 2006 und wird nur noch gelegentlich gepflegt. Folgen Sie der Autorin, indem Sie Ihren kostenlosen Newsletter Weiterdenken  abonnieren. Auf  Linkedin können Sie der Autorin ebenso folgen und erhalten 14tätig die Weiterdenken Essentials.

3 Kommentare

  1. Christoph Burger 17. Juni 2013 at 21:27 - Antworten

    super, sehr schön, Gratulation ans Team!
    Besonders gefällt mir der Erfolg damit, es mit Ehrlichkeit zu versuchen. Häufig erlebe ich, dass Bewerber sich schwer tun, weil sie meinen, das gehe nicht „mit dieser Wahrheit“. Geht doch!
    Beste Grüße, Christoph Burger

  2. Bianca 18. Juni 2013 at 11:13 - Antworten

    Auch ich freue mich mit – meinen Glückwunsch! Ich finde es immer großartig, zu erleben, wie die Arbeit Früchte trägt; das motiviert doch am meisten! Bin gespannt aufs nächste Experiment – ist schon etwas in Aussicht?

  3. Roman Czychi 18. Juni 2013 at 16:03 - Antworten

    Ein schöne Einblick in die Arbeit. Herzlichen Dank dafür und herzliche Glückwünsche! Freut mich.
    Viele Grüße aus München, Roman Czychi

Einen Kommentar verfassen