Setze ich etwas mit Gewalt durch? Oder setze ich auf die Kraft der Argumentation? Das ist ein entscheidender Unterschied. Der Begriff „Staatsgewalt“ deutet auf die eine Seite der Macht-Interpretation hin – dort wird etwas mit Möglichkeiten durchgesetzt, die dem Einzelnen nicht zur Verfügung stehen.

Die Kraft der Argumentation ist das mildere Mittel – sie zu nutzen strengt an, fordert Geduld und eine Sprache, die die verschiedenen Wahrnehmungen berücksichtigt. Je diverser jedoch die Gruppe ist, die ich auch sprachlich erreichen will, desto mehr wird Kommunikation ein Balanceakt, dessen Deutungshoheit Medien übernehmen. Das ist eine Herausforderung der aktuellen Corona-Pandemie.

Insofern passt dieser Audioschnipsel gut in unsere Zeit.  Den ganzen Podcast dazu, sanft geführt und einflussreich geleitet von Martin Permittier, finden Sie hier.

Was ist der Unterschied zwischen Macht und Einfluss?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beitrag teilen:

Über Svenja Hofert

Svenja Hofert ist vielfache Bestsellerautorin, die sich im deutschsprachigen Raum über mehr als ein Vierteljahrhundert ein hohes Renommee als Vordenkerin für das Thema Zukunft von Arbeit und Führung erworben hat. Ihr Motto "Zukunft der Arbeit mit Sinn und Verstand". Dieses Blog besteht seit 2006 und wird nur noch gelegentlich gepflegt. Folgen Sie der Autorin, indem Sie Ihren kostenlosen Newsletter Weiterdenken  abonnieren. Auf  Linkedin können Sie der Autorin ebenso folgen und erhalten 14tätig die Weiterdenken Essentials.

Einen Kommentar verfassen